Skip to main content

Jan 05, 14

„Eine Formel für guten Inhalt – das verspricht das DATIF-Prinzip.“ – Ich ignoriere dies stets. :-/

Jan 05, 14

„The lack of clutter, options, and choices might turn you off, but my question is, “Do you want to write? Or think about writing?”“
Michael Lopp reflektiert hier über seinen eigenen Schreibprozess und die daraus entspringenden Anforderungen an entsprechenden Software. Seine These ist: Je weniger Optionen geboten werden und je mehr Entscheidungen (so ganz banale Dinge wie Schriftart etc.) schon durch die Programmmacher angenommen werden, desto mehr konzentriert man sich auf das Wesentliche: das Schreiben. Das Plädoyer für distractionfree writing hinkt aber ein wenig. Die Welt wird eingteilt in feature-lastige Software vor der post-PC-Ära und die Software der Post-PC-Ära, bei der es schon mal passieren kann, dass man 20 Euro für einen absolute featureless Software zahlt. Photoshop gibt aber für diese Überlegungen ein schlechtes Beispiel ab. Was wäre eine featureless Photoshop noch Wert?

Feb 22, 12

„Noch einmal Anna Karenina. Es gibt eine Szene, in der Lewin durch die erwachende Stadt geht und darauf wartet, dass es endlich spät genug ist, um im Haus der Schtscherbatzkijs vorstellig zu werden und bei ihren Eltern um Kittys Hand anzuhalten…“

das ist so wunderbar…

Mar 19, 11

550 Jahre nach Gutenberg soll das Buch elektronisch werden. Das Problem: Der Leser hängt am Papier... hängt der Leser wirklich dran...

Aug 03, 09

Eine kleine Übersicht über Foucaults Diskurstheorie. Hach, wie ich sie hsse

1 - 10 of 10
20 items/page

Highlighter, Sticky notes, Tagging, Groups and Network: integrated suite dramatically boosting research productivity. Learn more »

Join Diigo