Skip to main content

urbandesire _'s Library tagged google   View Popular, Search in Google

10 Jan 14

Kleine Webanwendung mit der man möglichst ähnliche Fonts aus dem Repertoire der Google Fonts zu lizenzensierten Schriften finden kann.

22 Feb 12

„Der erste Megatrend 2012 ist eindeutig das Dissen von Google. Dieses hat nicht nur quantitativ zugenommen, auch die Qualität der Kritik hat sich genuin verschoben – und das Suchen von Alternativen wurde zu einem beliebten Hobby. Kritik an Google gab es natürlich schon immer, aber sie war üblicherweise eher leichtgewichtig und hat sich an kleineren Fragen (Datenschutz, sind sie vielleicht doch böse, haben sie vielleicht nur ihre eigenen wirtschafltichen Interessen im Sinn, fehlt ihnen die soziale DNA, …) abgearbeitet. Die Fragen sind zwar an der Oberfläche die gleichen geblieben, aber mir scheint, dass sich darunter in letzter Zeit die für Google wesentlich fatalere Frage verbirgt, ob Google nicht in Wirklichkeit eine gewaltige Dumpfbacke ist.“

in list: 01_urbandesire

22 Feb 12

Die Internet-Expertin Kathrin Passig eröffnet neue Perspektiven: Sie ortet die blinden Flecken im Diskurs, bezieht eine praxisnahe Gegenposition zu teils haltlosen Argumenten, die zur Zeit prominent in den Zeitungen stehen und formuliert dann ihre eigene Kritik an der Technik.

in list: 01_urbandesire

09 Jul 11

Google+ kann seit fast einer Woche getestet werden. Sofort nach dem Start des sozialen Netzes fragten alle nach der Programmierschnittstelle für den Dienst. Bis jetzt hat Google nur mit einem Entwicklerregistrierungsformular geantwortet. Dahinter steckt Kalkül, keine Unterlassung.

in list: 01_urbandesire

07 Jul 11

Googles neues Netzwerk ist eigentlich kein soziales, es ist mit einer ganz anderen Intention aufgebaut worden als Facebook. Warum das so ist und wem Google+ wirklich ins Gehege kommen wird, erklärt Sascha Lobo.

in list: 01_urbandesire

07 Jul 11

Kurz und knapp, damit fühlt man sich doch schon wesentlich wohler als bei denen von Facebook. Die Inhalts- und Verhaltensrichtlinien von Google+ erinnern mehr an eine Netiquette und sind nicht weiter zu beanstanden

in list: 01_urbandesire

07 Jul 11

Schon jetzt ist jedoch klar: G+ lebt und funktioniert - und es ist nicht wirklich ein Social Network a la Facebook. Es ist aber ein ungemeint geschickter Weg, bisher wenig genutzte Dienste von Google den Benutzern bekannt zu machen, sie zusammenzubinden und den Datenaustausch zwischen Personen zu vereinfachen.

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Ich möchte mit diesem Artikel einen besseren Überblick über Googles Pläne geben und die Gründe, warum Google’s Social Net die Grundfesten der bestehenden Bastionen sozialer Netzkultur erschüttern könnte. Hierbei handelt es sich um die Interpretation all der Hinweise, die ich im Code von Google-Produkten gefunden habe. Dies alles ist höchst spekulativ und sicher nicht zuverlässiger, als die Zukunft mit Hühnerknochen vorauszusagen.

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Apple, Facebook and Twitter on the other hand are very designer-driven. Although Facebook seems utilitarian in their design, they employ a huge design team that spends a lot of time and effort to get the complex interactions that we deal with on Facebook to look simple. The difference between these three companies and Google though is that the designers and engineers seem to work in harmony. They understand the importance of the other and great products are produced as a result.

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Martin Weigert von netzwertig.com findet Google+ zu komplex: „Wer Google+ ausprobiert, merkt schnell, wie viel Spaß die Kombination aus gelungenem Design und modernster Technologie macht. Die Komplexität der Plattform hingegen wirft die Frage nach der Massentauglichkeit auf.“

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Gina Trapani schreibt über Indikatoren, die Google für Google+ bei Wave und Buzz gelernt hat. „I've been been watching Google flail around social web apps for a few years now, so what I appreciate most about Google+ is that it's a well-thought out product informed by past experience. The more I use Google+, the more I see just how many lessons Google learned from Wave and Buzz, such as:“

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Seit vier Jahren hat sich in der Social Media Landschaft nicht wirklich viel geändert – was die Plattformen angeht. Die Änderungen sind subtil, ständig werden Funktionen erweitert, das Design angepasst, die Plattformen ausgebaut, die Verknüpfung von Daten erweitert. Hier und da ein neues Nischennetzwerk. Aber im Kern bleibt es bei der ursprüngliche Idee des Internets: Dezentral vernetzen, Informationen teilen, freundlich sein.

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

„Google+ ist ein gigantischer Schritt von Google in Richtung soziales Netzwerk, aber da geht noch mehr.“

Nico Lumma nennt von Punkte, die bei google+ bisher noch fehlen.

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Wiederum ein Artikel, der Features von google+ und facebook analysiert und sich die Frage stellt, ob sich Google durchsetzen kann.

in list: 01_urbandesire

04 Jul 11

Google+ scheint toll zu sein. Alle die die Alpha-Beta-Whatever bereits nutzen und mit den Funktionen spielen, scheinen extrem beeindruckt zu sein. Vor allem unter dem Aspekt, was aufgrund des großes und Servicereichen Universums bei Google alles möglich werden kann.

Aber eine sehr große Sorge scheinen die Early-Adopter allesamt zu haben. Schafft es google+ der Facebook-Killer zu werden? Hier ein paar Gedanken von Robert Scoble: „Your mom won’t use Google+.“

in list: 01_urbandesire

1 - 20 of 57 Next › Last »
20 items/page

Highlighter, Sticky notes, Tagging, Groups and Network: integrated suite dramatically boosting research productivity. Learn more »

Join Diigo