Skip to main content

Thomas Mrazek

Thomas Mrazek's Public Library

Jul 04, 15

"Der Präsident des Bundesamtes, Hans-Georg Maaßen, hat nach Informationen des Deutschlandfunks zwei Strafanzeigen wegen unserer Berichterstattung gestellt, in beiden Fällen soll der Generalbundesanwalt schon ermitteln."

Jul 03, 15

"Seit kurzem erhältlich: Das von Dr. Hagen Sexauer und mobilbranche.de-Gründer Florian Treiß herausgegebene „Handbuch Praxis Mobiles Internet“ ist eines der ersten Nachschlagewerke zum Mobile Business und der App Economy aus Deutschland. Auf 447 Seiten finden sich darin 24 Fachbeiträge zahlreicher Mobile-Experten, die das Phänomen Mobile für Unternehmen strategisch einordnen und Aspekte wie App Marketing, Location-based Advertising oder Mobile Payment beleuchten. In den folgenden Zeilen finden Sie einige Auszüge aus dem Buch."

Jul 03, 15

"Die BBC plant, rund 5% der Stellen abzubauen. Die britische öffentliche Rundfunkanstalt wird von einem veränderten Nutzerverhalten und einer Diskussion über das Gebührenmodell bedrängt. "

Jul 03, 15

"Facebook eröffnet neue Möglichkeiten zur Verbreitung journalistischer Beiträge. Die Veröffentlichung vollständiger Artikel, Bildergalerien und Videos direkt auf Facebook stellt den klassischen Journalismus vor Herausforderungen, bietet aber auch die Chance, sich neu zu definieren."

Jul 03, 15

"Kritik an ihrer Arbeit sind Journalisten gewohnt. Doch traut man ihnen heute weniger? Eine Umfrage zeigt, wie Zeitungen und öffentlich-rechtlicher Rundfunk geschätzt werden. Ein Gastbeitrag zur Debatte über die Glaubwürdigkeit der Medien. "

Jul 03, 15

""Die Art und Weise, wie 'Bild' seit Monaten versucht, vor und hinter der Grenzlinie zwischen Journalismus und politischer Aktion Stimmung zu machen, ist so nicht hinnehmbar", sagt DJV-Chef Konken. Anlass ist das heutige "Bild-Referendum""

Jul 03, 15

"In Daten stecken Geschichten. Doch das Zutagefördern ist eine mühselige Aufgabe. Silk bietet eine durchdachte Lösung für das schnelle Visualisieren von Daten. Schöner als Datawrapper, fixer als Google Fusion Tables."

Jul 03, 15

Der Leuchtturm für besondere publizistische Leistungen der Journalistenvereinigung netzwerk recherche geht in diesem Jahr an Ulrich Chaussy. Der Rundfunkreporter und Buchautor recherchiert seit Jahrzehnten zum Oktoberfest-Attentat von 1980. Chaussys hartnäckigen Arbeit ist es maßgeblich zu verdanken, dass der Generalbundesanwalt inzwischen die Ermittlungen zu dem Anschlag wieder aufgenommen hat.

Der „Leuchtturm" wird in diesem Jahr im Rahmen der zweitägigen Jahrestagung von netzwerk recherche beim NDR in Hamburg vergeben. Die Verleihung findet am 3. Juli 2015, um 13.45 Uhr statt. Die Laudatio wird Annette Ramelsberger, Gerichtsreporterin der Süddeutschen Zeitung, halten.
„Der Mut und die Ausdauer von Ulrich Chaussy ist wohl einmalig im investigativen Journalismus in Deutschland", sagt Oliver Schröm, Erster Vorsitzender des netzwerk recherche. „Seit mehr als dreißig Jahren recherchiert er unermüdlich zum schlimmsten Terroranschlag in der Geschichte Bundesrepublik. Dabei hat er sich von der Blockade in Politik, Justiz und Polizei nicht entmutigen lassen und eklatante Widersprüche im offiziellen Ermittlungsergebnis aufgedeckt. Vor allem weil er dran geblieben ist an dem Thema, gibt es jetzt endlich die Chance, dass die Angehörigen der Toten und die Verletzten die wahren Hintergründe des schwersten Anschlags in der Geschichte der Bundesrepublik erfahren.
Ulrich Chaussy arbeitet für den Bayerischen Rundfunk und hinterfragt von Anfang an das offizielle Ermittlungsergebnis, wonach den Anschlag ein einziger Attentäter verübt habe, der Rechtsextremist Gundolf Köhler. Seit Anfang der 80er Jahre sammelt der Rundfunkreporter Hinweise darauf, dass eine größere, rechtsextremistische Struktur hinter dem Anschlag stecken könnte, bei dem 13 Menschen getötet und mehr als 200 verletzt wurden. Schon 1985 hat er ein Buch darüber veröffentlicht, das 2014 um mehrere Kapitel ergänzt neu aufgelegt wurde: „Oktoberfest. Das Attentat. Wie die Verdrängung des Rechtsterrors begann". Der Kinofilm „Der blinde Fleck" über die Arbeit Chaussys, an dessen Drehbuch der Protagonist mitschrieb, zeigte einem breiten Publikum die Widersprüche und Lücken in den unzulänglichen Ermittlungen auf. Anfang 2015 lief in der ARD Chaussys Dokumentation „Attentäter - Einzeltäter?"
mit Annette Ramelsberger (Moderation), Ulrich Chaussy (Gast)

Jul 03, 15

"Kein Unterschied, ob "Bild", "Zeit" oder ARD: In den deutschen Medien schwingen sich Journalisten reihenweise zu pöbelnden Parteigängern auf, statt Fakten und Analysen zur Griechenlandkrise zu bringen."

Jul 03, 15

"Ein geheimer Vermerk aus dem Kanzleramt legt nahe, dass der SPIEGEL im Jahr 2011 ins Visier von US-Geheimdiensten geriet. Die Bundesregierung tat nichts, um den Fall aufzuklären - und verschwieg dem Parlament die Hintergründe."

Jul 03, 15

Brigitte, Geo, Schöner Wohnen, Stern ... die Reihe der Zeitschriften aus dem Hause Gruner&Jahr ist lang. Neue kommen hinzu, wie das Männermagazin "Walden" oder demnächst "Barbara". Vor 50 Jahren gegründet, ist der Verlag in Schieflage geraten. Immer mehr Personal wird abgebaut, die Digitalstrategie greift nicht optimal. Viel Arbeit für Verlagschefin Julia Jäkel.

Jul 03, 15

"Dass ARD und ZDF im Internet aktiv sind, ist längst nicht mehr die Frage. Es geht um das Wie: den öffentlich-rechtlichen Informations- und Bildungsauftrag erfüllen und trotzdem so hip sein, dass man junge Leute erreicht, die kaum mehr fernsehen. Eine besondere Aufgabe für den geplanten neuen Jugendkanal von ARD und ZDF, der 2016 online gehen soll. "

Jul 03, 15

"ProRecherche ist ein neues gemeinnütziges Projekt, das im Herbst startet. Zielgruppe sind Nachwuchsjournalisten, die tiefer recherchieren und das nötige Handwerkszeug an der Seite erfahrener Profis erlernen möchten. So soll sichergestellt werden, dass Recherchen abgeschlossen und veröffentlicht werden und Journalisten nicht auf halber Strecke aufgeben. "

Jul 03, 15

"Auch die E-Mails der Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) wurden vom BND abgeschöpft. Gegen diese Überwachung zieht ROG vor das Bundesverwaltungsgericht. Mit der Praxis des BND würden das Zeugnisverweigerungsrecht für Journalisten ausgehöhlt und Medienschaffende in autoritären Regionen, die mit ROG in Kontakt stehen, akut gefährdet. "

Jul 03, 15

"Paukenschlag in Sachen Olympia-TV-Übertragung: Ab 2018 kommen in Deutschland nicht mehr die Öffentlich-Rechtlichen zum Zug. Das Rechtepaket wurde vom IOC an den Sender Discovery und seinen Kanal Eurosport vergeben. Was bedeutet das für ARD und ZDF und für die Zuschauer? Wie kritisch kann der geplante eigene Olympiakanal berichten? "

Jul 03, 15

"Gemeinnütziger, stiftungs- oder publikumsfinanzierter Journalismus ist ein Thema bei der Jahrestagung von Netzwerk Recherche an diesem Wochenende. Neben dem Grimme-Preis-gekrönten Projekt "Correct!v" stellt sich eine neue Initiative vor: ProRecherche. Beide Organisationen wollen kooperieren und vor allem den Journalismus im Lokalen verbessern helfen. "

Jul 03, 15

"Christian Dekers Reportage "Die Schwulenheiler" schlug im vergangenen Jahr so große Wellen, dass der NDR noch einen zweiten Teil gemacht hat. Während seiner Recherche war der schwule Journalist undercover unterwegs, ließ Psychotherapien und Dämonenaustreibungen über sich ergehen. Seine Arbeit verändert haben die Filme nur bedingt. "

Jul 03, 15

"Ein "evidentes und eklatantes Defizit in der Recherche" hat Thomas Schuler in deutschen Redaktionen ausgemacht. Das will der Journalist, Autor von Büchern wie "Die Mohns", ändern. Gemeinsam mit Meinrad Heck und anderen Mitstreitern hat Schuler "ProRecherche - Journalismus verpflichtet" ins Leben gerufen. Wie Schuler und Co. Investigative Recherche fördern wollen. "

1 - 20 of 43700 Next › Last »
20 items/page

Diigo is about better ways to research, share and collaborate on information. Learn more »

Join Diigo